06.10.2007

Aha!

Ich habe gerade bei zitate.net ein Zitat von Ambrose Bierce, den gefürchteten Literaturkritiker, gelesen, was ich gar nicht so schlecht finde:

Liebe: die Torheit, einen anderen zu schätzen, bevor man sich selber kennt.

Bild Amorgos, Griechenland, Copyright
Eleni Polykreti Image Amorgos, Greece, Copyright Eleni Polykreti- Eικόνα © Ελένη Πολυκρέτη, Αμοργός

Kommentare:

boldewyn hat gesagt…

...


Ich habe dich so lieb!
Ich würde dir ohne Bedenken
eine Kachel aus meinem Ofen schenken.

Ich habe dir nichts getan.
Nun ist mir traurig zu Mut.
An den Hängen der Eisenbahn
leuchtet der Ginster so gut.

Vorbei--verjährt--
doch nimmer vergessen.
Ich reise.
Alles, was lange währt,
ist leise.

Die Zeit entstellt alle Lebewesen.
Ein Hund bellt.
Er kann nicht lesen.
Er kann nicht schreiben.
Wir können nicht bleiben.

Ich lache.
Die Löcher sind die Hauptsache in einem Sieb.

Ich habe dich so lieb.

(Joachim Ringelnatz)

Eleni Andrianopulu hat gesagt…

danke für das schöne gedicht