31.12.2008

Πανεπιστήμιο της Λειψίας

Ακόμα δεν έχουν λυθεί πολλά προβλήματα για τις τελευταίες πτυχιακές μου εξετάσεις, κάτι που δυστυχώς μου ψιλοσπάει τα νεύρα, αλλά σε κάνα μήνα ελπίζω να μην έχει μείνει τίποτε πλέον που να με βαραίνει. Μία από τις τελευταίες εργασίες που πρέπει να κάνω είναι μια μεγαλύτερη μετάφραση, η ονομαζόμενη Hausübersetzung, αλλά δυστυχώς το διοικητικό δικαστήριο δεν έχει ακόμα αποφασίσει σε ποια γλώσσα. Επειδή ο χρόνος περνάει γρήγορα, ξεκίνησα τη μετάφραση ενός άρθρου της Βικιπαίδειας για το Πανεπιστήμιο της Λειψίας (ειρωνεία). Έκανα όμως το λάθος να τη δημοσιεύσω πριν την τελειώσω στη Βικιπαίδεια και κάποιος έξυπνος δεν ήθελε να περιμένει ούτε μια μέρα με ένα μισοξεκινημένο άρθρο. Οπότε έπρεπε να το παρατήσω και να διαλέξω ένα άλλο θέμα. Η συνέχεια που προσθέθηκε από τους άλλους (τον άλλο) είναι δυστυχώς πολύ πρόχειρη και έχει πολλά λάθη (ορολογίας, ορθογραφικά κ.λπ). Εδώ έχετε την αρχή μου (μετάφραση από τη γερμανική Βικιπαίδεια), αν βαριέστε ή χρειάζεστε εξάσκηση μπορείτε να τη συνεχίσετε και να βελτιώσετε το άρθρο. Εγώ δυστυχώς δεν προλαβαίνω πλέον.
(Το άλλο άρθρο που ξεκίνησα βέβαια θα το δημοσιεύσω μόνο αφού το τελειώσω).

Μέχρι τότε σας εύχομαι, Καλή Χρονιά!


Universität Leipzig
Έτος Ίδρυσης 1409
Πρύτανης Franz Häuser
Προσωπικό 8579 (3896 μέλη ΔΕΠ, 411 Καθηγητές)
Φοιτητές 26798 (χειμερινό εξάμηνο 07/08), φοιτήτριες 59,5%
Πόλη Λειψία
Τοποθεσία Σαξωνία, Γερμανία
Ιστοσελίδα www.uni-leipzig.de


Το Πανεπιστήμιο της Λειψίας (Universität Leipzig) είναι το δεύτερο παλαιότερο πανεπιστήμιο σε συνεχή λειτουργία στην επικράτεια της Ομοσπονδιακής Δημοκρατίας της Γερμανίας. Το παλαιότερο είναι το Πανεπιστήμιο της Χαϊδελβέργης. Τα πανεπιστήμια της Κολωνίας, Ερφούρτης και του Βίρτσμπουργκ, παρόλο που πρωτοϊδρύθηκαν πριν το Πανεπιστήμιο της Λειψίας, επανιδρύθηκαν μετά το πανεπιστήμιο της Λειψίας μετά από μακριά διακοπή της λειτουργίας τους. Η alma mater lipsiensis έχει έναν προϋπολογισμό της τάξεως των 320,417 εκατομμυρίων ευρώ. Πρόκειται περί κρατικού πανεπιστημίου, αλλά, όπως πλέον όλα τα πανεπιστήμια της Γερμανίας, δε χρηματοδοτείται αποκλειστικά από τον κρατικό προϋπολογισμό, αλλά και από διάφορες επιχορηγήσεις του ευρύτερου δημόσιου και ιδιωτικού τομέα (45,196 εκατομμύρια ευρώ).

29.12.2008

Konsequent einsehen / Η συνέπεια

Panoräa, Πανωραία 2009
Wer A sagt, der muß nicht B sagen. Er kann auch erkennen, daß A falsch war.

Bertolt Brecht


Όποιος λέει ένα, δε χρειάζεται να συνεχίσει λέγοντας δύο. Μπορεί να αναγνωρίσει ότι το ένα ήταν λάθος.

Μπέρτολτ Μπρεχτ

28.12.2008

Tabakvokabeln

Noch ein langweiliger Beitrag aus meinem Vokabelpauken vor meiner Dolmetschprobe in ein paar Tagen. Vielleicht helfen sie euch auch weiter. Sie stammen aus dem spanischen Wikipedia-Artikel Tabaco. Krüger und Rodríguez meinten, sie werden als Prüfungsvorlage einen Artikel, der heißen soll: 10 Jahre Kerker für eine Zigarette. Ich habe ihn jedoch nicht gefunden. Falls ihr etwas gefunden habt, das denkt, das könnte es sein, schickt es mir, bitte. Danke.

adverso - ungünstig
alcaloide - Alkaloid
resinoso - Harz-
agente - Wirkungsstoff
agente químico - chemischer Wirkungsstoff
generarse - werden erzeugt - παράγομαι
combustión - Verbrennung - καύση
cianuro de hidrógeno, ácido cianhídrico - Cyanwasserstoff (Blausäure)- hydrogen cyanide - HCN(g)
abarcar - umfassen
especie - Art, Spezies - είδος - species
género - Gattung - γένος - genus
familia - Familie - οικογένεια - familia
órden - Ordnung - τάξη - ordo
clase - Klasse - ομοταξία - classis
división, filo - Abteilung, Stamm - συνομοταξία - divisio, phylum
reino - Reich - βασίλειο - regnum
dominio - Domäne - επικράτεια
vida, seres vivos - Lebewesen - έμβια όντα
variedad - Varietät (Botan.), Sorte - var.
nicotiana havanensis - Havannatabak, kubanischer Tabak
nicotiana brasilensis - Brasiltabak, brasilianischer Tabak
virgínica - Virginiatabak, virginischer Tabak
rústica - Bauerntabak
cultivo - Anbau - καλλιέργεια
a.C. - antes de Cristo
masticar - kauen - μασάω
untar - bestreichen - αλείφω
gota - Augentropfen - κολλύριο
gota - Gicht - ποδάγρα
enema - Einlauf (Med.) - κλύσμα - enema, clyster
soplar - blasen - φυσάω
esparcir - verstreuen - (δια)σκορπώ
derramar - ausschütten - ραντίζω, ραίνω - spill
sembrar- (aus)sähen- σπέρνω
narcótico - Narkotikum (Med.), Betäubungsmittel - ναρκωτικό
castellanización - Hispanisierung
planta medicinal - Heilpflanze
rollo - Rolle - ρολό, κύλινδρος
sostener - behaupten - ισχυρίζομαι
perjuicio - Schaden - βλάβη
síndrome de abstinencia - Entzugssyndrom - σύνδρομο στέρησης
alivio - Linderung - ανακούφιση
salvo - außer - εκτός
caso excepcional - Ausnahmefall, Sonderfall - εξαιρετική, ιδιαίτερη περίπτωση
benzodiazepina (BZD)- Benzodiazepin - βενζοδιαζεπίνη - C15H12N2O
morbimortalidad - Sterben - θάνατος
mortalidad - Sterblichkeit - θνησιμότητα
pesticida (el) - Pestizid - φυτοφάρμακο
precavido - vorsichtig - προσεκτικό
adulterar - verfälschen
aportar - beitragen - προσδίδω
dudoso - fraglich - αμφίβολο
agregar - hinzugeben - προσθέτω
aditivo - Zusatz - πρόσθετο
toxicidad - Toxizität (Giftigkeit) - τοξικότητα
recalcar - besonders betonen, stark unterstreichen - υπογραμμίζω
irremediablemente - unheilbar - ανίατα
epidemiología - Epidemiologie - επιδημιολογία
rango - Rang, Bereich
rango de edad - Altersgruppe, -klasse
bajo-medio - unterdurchschnittlich
media - Durchschnitt - μέσος όρος
billón, millón de millones- Billion - τρισεκατομμύριο - 1.000.000.000.000
millardo mil millones- Milliarde - δισεκατομμύριο - 1.000.000.000
prevalencia - Prävalenz, Krankheitshäufigkeit
convertir a algo en algo - etwas zu etwas machen
concienciación - Sensibilisierung, Bewusstmachung - ενημέρωση, αφύπνιση
industria tabacalera - Tabakindustrie
dirigir hacia - richten an, adressieren an - απευθύνω σε
publicidad engañosa - Mogelwerbung - παραπλανητική διαφήμιση
patrocinar - fördern, sponsern - χορηγώ
compuesto químico - chemische Verbindung - χημική ένωση - chemical compound
corriente - Zug
4-aminobifenol - 4-Aminophenol, 4-Hydroxyanilin - C12H11N
benceno - Benzol, Benzen - βενζόλιο, βενζένιο,κυκλοεξατριένιο - C6H6
niquél -Nickel - νικέλιο - Ni
partícula - Partikel - σωματίδιο
nitrosamina - Nitrosamin
polonio - Polonium - πολώνιο
formaldehído, metanal - Form.aldehyd, Methanal - φορμαλδεΰδη, μεθανάλη
benzo[a]pireno - Benzo[a]pyren - C20H12
anilina - Anilin, Phenylamin - C6H7N
cadmio - Kadmium - κάδμιο
acroleína - Propenal - ακρολεΐνη - C3H4O
amonio - Ammonium - αμμώνιο - NH4+
enfermedad cerebrovascular - Schlaganfall - εγκεφαλικό επεισόδιο
angor, angor pectoris, angina de pecho - Angina Pectoris, Herzschmerz - στηθάγχη
cardiopatía isquémica - koronare Herzkrankheit (KHK), ischämische Herzkrankheit - στεφανιαία νόσος
alveolo pulmonar - Alveol (Med.), Lungenbläschen
capilar - die Kapillare, die Lungenkapillare
sistema inmunológico - Immunsystem - ανοσοποιητικό, ανοσολογικό σύστημα - immune system
síndrome de apnea/ hipopnea durante el sueño (SAHS)- Schlafapnoe - Syndrom (SAS) - άπνοια ύπνου, σύνδρομο υπνικής απνοίας
fibrosis pulmonar idiopática - idiopathische pulmonale Fibrose (IPF), idiopathische Lungenfibrose
(histiocitosis X), enfermedad de Hand-Schüller-Christian - (Histiozytose X), Langerhans-Zell-Histiozytose (LCH) - Langerhans cell histiocytosis (LCH)
per cápita - pro Kopf - ανά κεφαλή
segar - mähen (Sichel), töten - θερίζω
fumador empedernido - Kettenraucher - μανιακός καπνιστής
precoz - frühzeitig, frühreif, überfrüht - πρόωρο
envejecimiento precoz - frühzeitiges Altern - πρόωρη γήρανση
acné (el) - Akne - ακμή
dolencia - Leiden - πάθηση
quiste - Zyste - κύστη
comedón - Mitesser, Komedo (der) (Med.)- στίγμα
espinilla - Pickel - σπυράκι
sentido del gusto - Geschmackssinn - γεύση
papila gustativa - Geschmacksknospe
receptor gustativo - Geschamcksrezeptor
esófago - Speiseröhre - οισοφάγος
aliento - Atem - ανάσα
halitosis - Mundgeruch - κακοσμία του στόματος
Bild Athen 03/08, Imágen Atenas 03/08, Εικόνα Αθήνα 03/08

Ich will weg!

Bei Tee schreibe ich die Vokabeln, die ich mir aus dem Wikipedia-Artikel zu cigarillo (Zigarette) herausgesucht habe... Diese Vokabelei hat kein Ende! Vorerst jedoch gibt es ein kleines Ziel: am 08.01. stelle ich meine Dolmetschkünste auf die Probe. Vielleicht geht es mir danach besser.

Also jetzt wieder ein paar Vokabeln zum Thema Zigarette:

picado - feingeschnitten - τριμμένο
envuelto - gewickelt, gerollt - τυλιγμένο
fermentación - Fermentierung
petardo - Knallkörper
adormecer - beruhigen, einschläfern - ναρκώνω
embriagar - berauschen
olfato - Geruchssinn - όσφρηση
repulsivo - widerlich - αηδιαστικό
nocivo - schädlich - βλαβερό
nerviosismo - Aufregung - νευρικότητα
agarrar - nehmen, greifen - παίρνω
pasto - Weidegras - χόρτο, χορτάρι
envolver - wickeln, rollen - τυλίγω
cigarra - Zikade - τζιτζίκι
proseguir - fortsetzen - συνεχίζω
despegue - Abflug, Start, Durchstart - απογείωση
liar - Zigarette drehen - τυλίγω τσιγάρο
a modo - wie - όπως
papel de arroz - Reispapier - ρυζόχαρτο
colilla - Zigarettenstummel - γόπα τσιγάρου
señorito - Herr, reicher Sohn - αφέντης, πλουσιόπαιδο
remanente - überschüssig - περισσευόμενο
coronario - Herz- - καρδιακός, -ή, -ό
aparato circulatorio - Herzkreislauf - κυκλοφορικό
urbanidad - Urbanität
abstenerse de - davon absehen etw. zu tun
invariablemente - ausschließlich - αποκλειστικά
dispositivo - Vorrichtung, Gerät - device
emular - nachäffen, immitieren

Bild Athen 03/08, Imágen Atenas 03/08, Εικόνα Αθήνα 03/08

Vokabelliste Nummer keine Ahnung zum Thema Rauchen

Ist das langweilig!

Konditionierung - condi- cionamiento
schädlich - perjudicial, dañoso, dañino (CU?) (zool.) - βλαβερός
Nervensystem - sistema nervioso - νευρικό σύστημα
vegetatives Nervensystem - sistema (nervioso) vergetativo
Gefäß - vaso - αγγείο
Vene - vena - φλέβα
Blutgefäß - vaso sanguineo
Nervenzelle - neurona - νευρώνας
Lobby- lobby, cabildeo
Lobbyist - cabildero
Lebewesen - ser vivo
Schreck - susto, sobresalto
Kohlen(stoff)monoxid - (mon)óxido de carbono - μονοξείδιο του άνθρακα
Kohlen(stoff)dioxid - dióxido de carbono - διοξείδιο του άνθρακα
Teer - alquitrán - πίσσα
einatmen - aspirar, inhalar - εισπνέω
ausatmen - expirar, exhalar - εκπνέω
Pflaster - emplasto
Heftpflaster - esparadrapo - τσιρότο
Zigarettenschachtel/-packung, -päckchen (CH) - cajetilla, paquete de cigarillos - πακέτο (τσιγάρα)
Stick(stoff)oxid (NxOy) - óxido de nitrógeno - οξείδιο του αζώτου
Arsen - arsénico - αρσενικό
Ammoniak - amoníaco - αμμωνία

Bild Athen 03/2008, Imágen Atenas 03/2008, Εικόνα Αθήνα 03/2008

23.12.2008

Meine wertlose Botschaft kommt von Herzen

Weblog: Sprich deinen Wunsch für die Festtage aus. Deine LeserInnen haben Erwartungen, du willst sie nicht enttäuschen...
Elan: Zum Fest wünsche ich Frieden im Inneren und auf der Welt.
Weblog: Wie banal. Wie viele wünschen sich das immer Jahr für Jahr? Tag für Tag? Stunde für Stunde?
Elan: Milliarden? Millionen? Tausende? Ich weiß es nicht, denn eigentlich ist der Wunsch meiner Meinung nach auch nicht viel Wert. Einen Wert hat nur der Frieden an sich.
Weblog: Also dann...

Friedliche Wünsche aus Leipzig in musikalischer Begleitung von Edwin Starrs War (1970):



War! - huh- yeah-
What is it good for?
Absolutely nothing
Uh-Huh

War! – huh – yeah-
What is it good for?
Absolutely nothing
Say it again y’all

War! – huh – good God
What is it good for?
Absolutely nothing
Listen to me…

Ohhh… War! I despise
Because it means destruction’
Of innocent lives
War means tears
to thousands of mothers eyes
When their sons go to fight
and lose their lives

I said - War! Huh – Good God y’all
What is it good for?
Absolutely nothing
Say it again

War! Whoa, Lord
What is it good for
Absolutely nothing
Listen to me…

War! It ain’t nothing but a heartbreaker
War! Friend only to the undertaker
War! It’s an enemy to all mankind
The thought of war blows my mind
War has caused unrest in the younger generation
Induction then destruction
Who wants to die?

Ohhh… War – Good God Y’all
What is it good for?
Absolutely nothing
Say it, Say it, Say it

War! Uh-huh – Yeah - Huh!
What is it good for?
Absolutely nothing
Listen to me…

War! It ain’t nothing but a heartbreaker
War! It’s got one friend, that’s the undertaker
War has shattered many a young mans dreams
Made him disabled bitter and mean
Life is much to precious to spend fighting wars these days
War can’t give life, it can only take it away

War! Huh – Good God y’all
What is it good for?
Absolutely nothing
Say it again

War! Whoa, Lord
What is it good for
Absolutely nothing
Listen to me…

War! It ain’t nothing but a heartbreaker
War! Friend only to the undertaker
Peace Love and Understanding;
tell me, is there no place for them today?
They say we must fight to keep our freedom
But Lord knows there’s got to be a better way

War! Huh – Good God y’all
What is it good for?
You tell me
Say it, Say it, Say it

War! Huh – Good God y’all
What is it good for?
Stand up and shout it.
Nothing!

Lyrics from: http://www.geocities.com/dreadshot

20.12.2008

Los medios de comunicación interpretados

Acabo de practicar interpretación bilateral en mi grupo. Después de cuatro horas interpretando, pensando, observando y hablando, no puedo concentrarme en algo totalmente diferente como la lectura de asuntos traductológicos. Por eso, voy a seguir con vocablos que saqué ayer del Atlas de la Globalización de la Monde Diplomatique de una entrada sobre los medios de comunicación mundiales. Si tenéis correcciones o sugerencias, escribidme aquí un comentario o mandadme un correo. Espero que el glosario pueda contribuir también para vuestras traducciones o exámenes.

desterritorialización - Entwurzelung ?
desterritorialización cultural - Entwurzelung - ξεριζωμός ?
destierro - Exil, εξορία
regulación - Einstellung, Regulierung, Regelung
conjunción - Zusammentreffen, -kunft, -spiel
cableado,-a - verkabelt
bajada - Gefälle, Talfahrt
cantidad - Menge
anomia - Gesetzlosigkeit
convergencia - Zusammenkommen, -laufen, Konvergenz
circulación reticular - δικτυακή κυκλοφορία - Netzkreislauf ?
irrupción - Einbruch, feindlicher Einfall
directo - Direktschaltung - απευθείας μετάδοση
cobertura - Berichterstattung - κάλυψη - coverage
monopolio de la cobertura - Monopol auf Berichterstattung, Exklusivrechte für die Berichterstattung
flujo - Flut
flujo de las imágenes - Bilderflut
divo, -a - Diva - ντίβα
teleespectador - Fernsehzuschauer
qatarí - Katarer, katarisch
contestataria, -o - Protestler
política contestataria - Protestpolitik, Opposition
proporcionalidad - Verhältnis - αναλογία
subsidiariedad - Subsidiarität - subsidiarity - επικουρικότητα
hogar - Haushalt
audiencia - (Zuschauer-) Quote - θεαματικότητα
colaborador, -a - Mitarbeiter, -in
grupo multimedia - Medienkonzern - όμιλος ΜΜΕ
misión - Dienstreise - αποστολή
emergencia - Auftauchen
OMC (Organización Mundial del Comercio) - WTO (Welthandelsorganisation) - WTO (World Trade Organization) - ΠΟΕ (Παγκόσμιος Οργανισμός Εμπορίου)
Consejo de Seguridad (de la ONU) - UN(O)-Sicherheitsrat, Weltsicherheitsrat, Sicherheitsrat der Vereinten Nationen - United Nations Security Council - Συμβούλιο Ασφαλείας (των Ηνωμένων Εθνών)
movilización - Mobilisierung
agregación - Ansammlung, Aggregation - συσσώρευση
cristalización - Verfestigung - παγιοποίηση
desgaste - Abnutzung, Verschleiß
porosidad - Durchlässigkeit - porosity - διαπερατότητα
velo - Schleier - μαντήλα
captación de audiencia - Quotenfang
hambruna - Hungersnot - λιμός
piedad - Mitleid
humanitario - Hilfsorganisation
infografía - (Computer-) Graphik
acomodo - Abfindung (jur.)
postura - Angebot
sondeo - Umfrage

fluido,-a - fließend
accesible - zugänglich
ininterrumpido, -a - ununterbrochen
continuo, -a - fortlaufend
competidor, -a - konkurrierend, Wettbewerbs-
reticular- Netz-
panárabe - panarabisch
formateado, -a - formattiert, vorgekaut
fugaz - flüchtig
interestatal - zwischenstaatlich - interstate - διακρατικός, -ή, -ό
transfronterizo, -a - grenzüberschreitend - υπερσυνοριακή, -ός, -ό
hipermediatizado, -a - medialisiert, übermedialisiert, hypermedialisiert, hoch medialisiert
primordial - wesentlich
indispensable - unentbehrlich

desterrar - verbannen, verscheuchen
contrarrestar - entgegenwirken, wettmachen, ausgleichen
reforzar - verstärken
compilar - zusammenstellen, kompilieren
suscitar - hervorrufen, anstiften
apropiarse - sich aneignen
converger con - zusammenlaufen, konvergieren
escenificar - inszenieren
privar de - entziehen, keine Möglichkeit lassen, die Möglichkeit nehmen

más que nunca - mehr denn je
en vias de establecimiento - in Gründung
posguerra fría - nach der Wende, nach Beendigung des Kalten Krieges

Imágen Atenas, Calle Stadíu, Bild Athen Stadiustraße, Εικόνα Αθήνα, Οδός Σταδίου

18.12.2008

Abfallwirtschaft in den Philippinen

Noch ein Tag ist zu Ende und das einzige, was ich heute geschafft habe, ist 4 Stunden Dolmetschen zu üben und etwas in der Bibliothek weiter zu lernen. Ich freue mich, dass ich ab morgen keinen Unterricht mehr habe und mich nur aufs Lernen konzentrieren kann. Ich habe vor in der Weihnachtspause für folgende Prüfungen zu lernen: Übersetzungswissenschaft und Bilaterales Dolmetschen. Für die erste Prüfung muss ich noch sehr viel lesen und für die zweite versuche ich einfach mal nebenbei Glossare zu ordnen und Vokabeln ins Aktivvokabular zu festigen. Vielleicht helfen euch die Glossare auch ein wenig, oder ihr habt ein paar Tipps für mich. Die folgenden Vokabeln stammen aus einem Text, den wir letzte Woche bei der Stunde von Rodríguez vom-Blatt-übersetzt haben: Leben vom Müll (Abfallwirtschaft in den Philippinen).

nicht...mehr- ya no
immerhin- siempre, en todo caso, de todas maneras
zwar- en verdad, si bien
dagegen- en cambio
gegenüber- enfrente
meistens- la mayoría de las veces
unter anderem- entre otras cosas
kaum- apenas

mager, schlapp, müde (Geld)- flojo ?
pro (Stück)- por (pieza)

Uniform- mandilón
Kindergarten- preescolar, guardería (ES), jardín de infancia, círculo de infantería (CU)

Schreiner- carpintero
Tischler- ebanista
Ramschladen- mercadillo, barratillo

Scavenger - Aasfresser, Nekrophag- carroñero, necrófago
unter freiem Himmel- al aire libre
Müllentsorgung- la recogida/eliminación de basura
Deponie- vertedero
Abdichtung- estanqueidad
Abfluss- salida
Sickerwasser- el agua de infiltración
Grundwasser- las aguas freáticas
Verbrennung- combustión

Draht- alambre
Bronze- bronce
PET- Polyethylenterephtalat- PET- Tereftalato de Polietileno, Polietileno tereftalato - Polyethylene Terephtalate

Besitzer- dueño
Geschäftsmann- hombre de negocios, comerciante

Vorfahren- antepasados

gesetzlicher Rahmen- marco legal
Rahmen- marco
verabschieden (Gesetz)- aprobar
bleibt unberührt- no afecta
vorsehen- estipular, establecer, prever
etw. in Frage stellen- poner algo en duda
Überwachung- vigilancia
verstreichen (Termin)- expirar
Umsetzung- aplicación
Kommune- municipio
Barangay- barangay
Verletzung- violación, infracción
verletzen (jur)- transgredir

Alternative- alternativa, opción
capacity building- Aufbau von Kapazitäten- fomento de la capacidad
Humanressourcen- recursos humanos- human resources
Arbeitskraft- mano de obra- manpower
management plan- plan de gestión

vor Ort- in situ, en el lugar de los hechos
eskalieren- agravarse
verdreifachen- triplicar
umgerechnet- equivalen a
durchschnittlich- medio, promedio
drängen- apretujar

Bild Athen-Psirri, Εικόνα Αθήνα-Ψυρρή, Imágen Psirri, Atenas

15.12.2008

Fortschritte

Ein produktiver Tag. Unter anderem weil:

Ich habe Fortschritte beim Simultandolmetschen erlebt. Ich wurde dafür gelobt. Ich habe besser, schneller und konzentrierter in der Bibliothek gelesen. Ich habe ein wenig noch für We gearbeitet.

Nebenbei habe ich  ein paar Vokabeln herausgesucht und in mein Vokabelheft übertragen:

Tournee - tournée, gira
Kostüm - disfraz
Robe - vestido
Preziose - joya preciosa
angeblich - supuesto
Zucht - cría
Schau - muestra, exposición
Bestandsaufnahme - inventario
Grafik - gráfico

Ich verlasse euch mit einem Lied der Supremes aus dem Jahre 1966 aus anscheinend Lieblingsthematik vieler Frauensoullieder Lass mich in Ruhe, du liebst mich nicht, die selbstverständlich richtig groovy 'rüberkommen darf. Wer es mir schicken kann, tut mir eine große Freude.



Set me free, why dont cha babe
Get out my life, why dont cha babe
cause you dont really love me
You just keep me hangin on
You dont really need me
But you keep me hangin on

Why do you keep a coming around
Playing with my heart?
Why dont you get out of my life
And let me make a new start?
Let me get over you
The way youve gotten over me

Set me free, why dont cha babe
Let me be, why dont cha babe
cause you dont really love me
You just keep me hangin on
Now you dont really want me
You just keep me hangin on

You say although we broke up
You still wanna be just friends
But how can we still be friends
When seeing you only breaks my heart again
And there aint nothing I can do about it

Woo, set me free, why dont cha babe
Woo, get out my life, why dont cha babe
Set me free, why dont cha babe
Get out my life, why dont cha babe

You claim you still care for me
But your heart and soul needs to be free
Now that youve got your freedom
You wanna still hold on to me
You dont want me for yourself
So let me find somebody else hey!

Why dont you be a man about it
And set me free
Now you dont care a thing about me
Youre just using me
Go on, get out, get out of my life
And let me sleep at night
cause you dont really love me
You just keep me hangin on...

Text aus www.lyricsfreak.com


14.12.2008

Immer wieder dasselbe

Hier ein paar Vokabeln, die immer wieder beim Dolmetschen gebraucht werden...

Drogenbeauftragte - secretaria antidrogas del Estado, oficina nacional antidrogas (Venezuela), comisión nacional antidrogas (El Salvador), Agencia Estadounidense Antidrogas (DEA) (USA)
Europol - Agencia Policial Europea
Generalstaatsanwaltschaft - fiscalía general del Estado (Paraguay)
Staatsanwaltschaft - fiscalía, ministerio público, procuraduría
Staatsanwalt - fiscal, procurador
EU-Generalanwalt - Abogado General de la UE
Europäischer Gerichtshof - Tribunal de Justicia de la UE
audiencia - Anhörung
Verbot erlassen - decretar una prohibición
Gesetz erlassen - decretar, promulgar una ley
beschränken, einschränken - restringir
Abgeordneter - diputado, delegado
schädigen - perjudicar
auf gesetzlicher Grundlage von - sobre base legal
Bundesrat - Consejo Federal, Cámara Alta
Bundestag - Parlamento Federal, Cámara Baja
BRD - RFA
Regelung - reglamentación, arreglo, acuerdo
reglamento - Vorschrift, Bestimmung, (jur.) Verfügung, Statut, Satzung, Ordnung, Verordnung, (Sport) Reglement
mayoridad - Volljährigkeit
mayoría - Mehrheit
mayoría de edad - Volljährigkeit
minoridad - Minderjährigkeit
minoría - Minderheit, Minorität

und weitere Vokabeln zum Thema Rauchen:

la pared de las arterias - Gefäßwand
Nichtraucherzone - zona de no fumadores

und

Fernsehserie - la serie de televisión
está bien (la fecha) - passt mir gut

Jetzt müsste ich meinem Anwalt zuarbeiten. Schließlich verklage ich die Uni Leipzig in zwei Fällen, aber das Thema demotiviert mich richtig. Ich werde ein wenig an die seltenen Wörter (wie πρεσσούρα: Pressung, oder πραεβαρικάτωρ : Rechtsvertreter, der zugunsten der Gegenpartei seine Pflicht verletzt) für We arbeiten und vielleicht habe ich dann noch ein wenig Lust für die Klage etwas zu schreiben.

Bild Hamburg nach der Wahl 08, Imágen Hamburgo después de las elecciones 2008, Εικόνα Αμβούργο μετά τις εκλογές 2008

13.12.2008

Viel Rauch

Mein Blockseminar zur spanischen Literatur- wissenschaft ist zu Ende. Mal sehen, wann ich es schaffe, alles zu lernen, was ich für die Prüfung brauche. Ich habe mich entschlossen, mich zu Yerma und El Lazarillo de Tormes prüfen zu lassen. Ich habe keine Ahnung, wann die Daten für die Prüfungen sein werden. Typisch Uni Leipzig, viel Schein, aber nichts dahinter.

Das klingt fast wie viel Rauch um nichts, auch wenn es was ganz anderes ist. Um Rauch, das Rauchen und das Rauchverbot geht es morgen in meiner Dolmetschübung mit Em und En. Unsere Übungsgruppe ist echt Spitze. Ich denke, ich werde die Prüfung in Bilaterales Dolmetschen mit der gewünschten Note doch schaffen. Ich habe in diesem Semester auch viele Dolmetschstunden besucht und viel geübt. Das war das erste Mal in meinem Studium, aber ich fühle mich recht fit. Wenn ich entsprechend vorbereitet bin, sollte eigentllich nichts schief gehen. Ich habe jedoch alles andere vernachlässigt. Mal sehen, wie ich alles unter einem Hut bringen kann. Die Festtage sind meine Rettung.

Hier kommen ein paar Vokabeln für morgen. Thema: Rauchen. Ich habe sie aus dem Artikel Tabaquismo der Wikipedia. (Hier klicken)
Danke an En, Em und A für ihre Tipps.

tabaquismo - Nikotinsucht, Tabaksucht
adicción - Sucht, Abhängigheit - εξάρτηση
Manual diagnóstico y estadístico de los trastornos mentales - Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders (Diagnostisches und Statistisches Handbuch Psychischer Störungen) - DSM
Organización Mundial de la Salud (OMS) - Weltgesundheitsorganisation (WHO)
invalidez - Behinderung - αναπηρία
muerte prematura - vorzeitiger Tot - πρόωρος θάνατος
provocar - verursachen - προκαλώ
aparición - Auftreten - εμφάνιση
EPOC - Enfermedad pulmonar obstructiva crónica - chronische obstruktive Lungenerkrankung - COPD (COLD)
bronquitis obstructiva crónica - chronisch obstruktive Bronchitis
enfisema pulmonar - Lungenemphysem - εμφύσημα
enfermedades cardiovasculares/ cardiopatías - Herz- und Gefäßkrankheiten - καρδιοαγγειοπάθειες
ingerir - (ein)nehmen (durch den Mund)
el fumar - das Rauchen - το κάπνισμα
la exposición al humo de los cigarillos fumados por otra gente - das Passivrauchen - το παθητικό κάπνισμα
pese a - trotz - παρά
asiduo,-a - fleißig, emsig, eifrig
consumidor asiduo - Kettenraucher
ritmo cardíaco - Herzrhythmus - ο ρυθμός της καρδιάς
la elevación - Erhöhung - η αύξηση
la frecuencia respiratoria - die Atemfrequenz - η αναπνευστική συχνότητα
la tensión arterial - der Blutdruck (med. der Gefäßdruck) - η αρτηριακή πίεση
las vías respiratorias - die Atemwege - οι αναπνευστικές οδοί
la reacción irritante - die Reizreaktion, die Reizung - ο ερεθισμός
el moco - der Schleim
la inflamación continua - die Dauerentzündung
la capacidad pulmonar - das Lungenvolumen
la resistencia (física) - die Ausdauer - η αντοχή
cancerígeno, -a - krebserregend - καρκινογόνος, -α, -ο
das Karzinogen - la sustancia cancerígena - η καρκινογόνα ουσία
inducir - verursachen - προκαλώ
los trastornos vasculares - die Gefäßstörungen - οι αγγειοπάθειες
el trastorno - die Störung - η πάθηση
el fumador pasivo - der Passivraucher - ο παθητικός καπνιστής
inhalar - inhalieren - εισπνέω
contraer - zuziehen, aufweisen - φέρω
dependencia física - physische Abhängigkeit - σωματική εξάρτηση
unánime - einstimmig
acerca de - über, hinsichtlich
la ansiedad - die Angst
leve - leicht, gering(fügig)
cáncer de boca - Mundhöhlenkarzinom
convenio marco para el control del tabaco - Rahmenvertrag für die Tabakkontrolle
ley antitabaco - Rauchverbot, Rauchgesetz, Tabakgesetz, Tabakkontrollgesetz - αντικαπνιστικός νόμος
día mundial sin tabaco - Weltnichtrauchertag - Παγκόσμια Ημέρα κατά του Καπνίσματος
dejar de fumar - mit dem Rauchen aufhören - κόβω το κάπνισμα
el abuso de consumo - Drogenmissbrauch, übermäßiger Zigarettenkonsum
la perforación de los pulmones - das Loch in der Lunge
Pneumothorax - neumotórax
la salud pública - η δημόσια υγεία - die öffentliche Gesundheit, die Gesundheit der Bevölkerung, das öffentliche Gesundheitswesen

Dieses eine Letzte kann ich immer noch nicht auf Deutsch wiedergeben. Ideen?

la enfermedad vascular periférica -

Εικόνα Λιόσπορος, Ψυρρή-Αθήνα, Bild Liosporos, Athen-Psirri, Imágen Liosporos, Psirrí, Atenas: Dimitris Bourgiotis, Δημήτρης Μπουργιώτης

12.12.2008

Nowhere to run

Noch ein Lied der verzweifelten Frauenliedersparte "Du bist schlecht für mich, aber ich kann nicht ohne dich". Zum Glück kann man das Lied mit der geladenen Energie in ein ausgelassenes Tanzlied umwandeln und sich dabei auch noch gut fühlen.

Hier ist Martha Reeves mit den Vandellas in einem Fernsehauftritt aus dem Jahre 1965. Hat das vielleicht jemand von euch da draußen?




Nowhere to run to, baby
Nowhere to hide
Got nowhere to run to, baby
Nowhere to hide

It's not love
I'm running from
It's the heartaches
That I know will come

'Cause I know
You're no good for me
But you`ve become
A part of me

Everywhere I go
Your face I see
Every step I take
You take with me, yeah

Nowhere to run to, baby
Nowhere to hide
Got nowhere to run to, baby
Nowhere to hide

I know you're
No good for me
But free of you
I'll never be, no

Each night as I sleep
Into my heart you creep
I wake up feeling sorry I met you
Hoping soon that I'll forget you

When I look in the mirror
And comb my hair
I see your face
Just a-smiling there

Nowhere to run
Nowhere to hide
Got nowhere to run to, baby
Nowhere to hide

I know you're
No good for me
But you've become
A part of me

How can I fight a lover
That's sugar sweet
When it's so deep, so deep
Deep inside of me

My love reaches so high
I can't get over it
It's so wide
I can't get around it, no

Nowhere to run
Nowhere to hide
From you, baby
Just can't get away
No matter how I try

I know you're no good for me
But free of you I'll never be

Nowhere to run to, baby
Nowhere to hide
Got nowhere to run to, baby
Nowhere to hide
Got nowhere to run
Got nowhere to run

Der Text ist von http://www.oldielyrics.com

09.12.2008

Ich bin hier...

...und gucke tatenlos zu, während in meinem Land die Hölle los ist. Ich habe Angst um meine Mutter, die im Zentrum Athens ihre Existenz aufgebaut hat, und meine Cousine, die ebenfalls im Zentrum Athens zur Schule geht. Heute und gestern ist sie nicht zur Schule gegangen. In ihre staatliche Schule geht auch der Bruder des Jungen, der durch eine Polizeikugel umkam, was der Auslöser für die dramatische, unkontrollierbare Lage im ganzen Land ist.

Die aufgestaute Wut und Verzweiflung der letzten Jahre entlädt sich in einer sehr gefährlichen Art und Weise. Es werden nicht nur Straßenschlachten mit der Polizei ausgefochten oder öffentliche Gebäude beschädigt, sondern die Wut entlädt sich gegen alle und jeden. Auch PassantInnen sind gefährdet, Geschäfte werden geplündert, auch in kleinere Gastronomiebetriebe in Psirri, wo meine Mutter arbeitet, wird eingebrochen. Das totale Chaos. Angst, Wut, Verzweiflung, Straßenschlachten, Plünderungen, Lahmlegung des gesamten öffentlichen Lebens, wo soll das alles hinführen?

Es wird erwartet, dass ein Rücktritt des Ministerpräsidenten und die Einleitung von vorgezogenen Wahlen die Gemüter wieder besänftigen wird. Darüberhinaus wird darüber beraten, die Armee einzuschalten, denn die Lage ist nicht mehr mit zivilen Maßnahmen kontrollierbar.

Gerade wird die Panepistimioustraße verwüstet, dort befinden sich die Akademie, Universität, Nationalbibliothek, Augenklinik und mehrere Zentralen von Geldinstituten.

Eins ist klar: der Tot des 15jährigen Schülers ist nur der Auslöser. Eine solche Eskalation kann nur stattfinden, wenn die Menschen länger schwere Eingriffe in ihren Rechten und Einbuße der Lebensqualität hinnehmen müssen. Eine ganze Generation lebt gerade ohne Zukunft.

Dank an We für die Korrektur.

Bild Athen, Parlamentsgebäude, Imágen Atenas, Parlamento, Εικόνα Αθήνα, Κοινοβούλιο

08.12.2008

Weitere Vokabeln zum Thema Finanzkrise

Diesmal ein paar Vokabeln aus einer Rede zur Arbeit und Finanzen von bzw. ein Interview zur Finanzkrise mit Bundespräsident H. Köhler:

Zertifikat - acción
Aktionär - accionista
Sparbuch - libreta de ahorros
Festgeld - depósito especial
Sparstrumpf - (hucha)
Einlage - imposición
Verstaatlichung - nacionalización

warnen - advertir
energisch aufgreifen - (enfatizar)
eigentlich - a decir verdad

Entschlossenheit - firmeza
GAU - (daño colateral)

wir haben es in der Hand - la/lo controlamos

Ganztagsschule - escuela de jornada completa

Steuermoral - moral fiscal
Steuerbelastung - carga fiscal

Arbeitsvermittlung - mediación laboral

Wettbewerbsfähigkeit - competividad

Vernunft - sensatez
Pioniergeist - espíritu inovador

Verarmung - empobrecimiento
Gelegenheitsjob - trabajo temporal/ocasional, trabajillo

unbestechlich - insobornable, incoruptible

Staatsverschuldung - endeudamiento estatal

Vollbeschäftigung - pleno empleo
Grundabsicherung - seguridad básica

Leitsystem - sistema de vigilancia

Steuer - impuesto

Tarifvertrag - convenio colectivo
ALG II, Hartz IV - ayuda social

Kinderbetreuung - cuidado a los niños

Altersvorsorge - predición de la vejez

die Grundlage bieten - ofrecer las bases

Anleger - inversor, invencionista (AM)

Geburtenrate - taza de natalidad

Leistung - eficiencia, rendimiento económico

Armbanduhr - reloj de pulsera

Städtebau - urbanización

Spitzenkraft - mano de obra puntera

Einwanderungs- - emigratorio

Nothilfe - ayuda de emergencia

Schuldzinsen - interés de deuda

Kraftwerk - planta (central eléctrica, hidroeléctrica, estilográfica)
umweltverträglich - compatible con el medio ambiente
schadstoffarm - bajo en emisión

Logistik - logística

Energieproduktion - generación de energía

Autobranche - sector automovilístico

proporcionar - παρέχω - verschaffen, besorgen

Zusammenhalt - cohesión

Weitere Finanzen und Bauvokabeln

Ich habe nur noch anderthalb Stunden bis zur Konferenz, leider ist die Vorbereitung nicht ideal. Ich mache mit Finanz- und Bauvokabeln oder wichtige Kollokationen weiter, die ich mir fürs Dolmetschen merken muss. Ich habe zur Vorbereitung eine Dia-Präsentation (Power Point sage ich aus Prinzip nicht, nicht alles gehört Microsoft...) zur Auswirkung der Krise auf den Bausektor in Deutschland auf Spanisch bekommen. Daraus stammen auch die folgenden Vokabeln:

a pesar de - trotz
(la financiación) se mantiene constante - bleibt weiterhin auf demselben Niveau, bleibt weiterhin gleich
motivo - Grund
el marcado interés - das starke/große/rege Interesse
relacionados con ... - mit ... zusammenhängende

cíclicos - Saison abhängig?
ingresos - Einnahmen
provenientes - stammend
funcionamento del aeropuerto - (Arbeiten der) Instandhaltung von Flughäfen
administración de inmuebles - Immobilienverwaltung (Arbeiten der Instandhaltung von Immobilien)
fácil de planificar - einfach in der Planung

EE UU - USA, Staaten, Vereinigte Staaten, Amerika
menos sencibles a la crisis - weniger von der Krise abhängig/betroffen
la construcción - Bau, Aufbau
la construcción de infraestructura de carreteras - der Autobahnbau

sector de construcción - Bau, Bausektor, Baugewerbe, Bauwirtschaft
se invertirá - es werden Investitionen erwartet
se crearán estrategias - es werden Strategien erarbeitet

agilizar - beschleunigen, erleichtern

a todos los niveles - auf allen Ebenen
nivel - Ebene, Stufe, Niveau

rehabilitar - in Stand setzen

quiebras - Bankrott, Insolvenz
habrá quiebras - es werden (wird damit gerechnet, dass) ... Bankrott gehen, es werden ... Insolvenz melden
mediana - mittelständisch
empresa - Firma, Unternehmen
despido - (Personal-) Entlassung(en)

se seguirá - es wird weiter
hacer uso - zugreifen auf
mano de obra barrata - billige Arbeitskräfte
aparece - ist vorhanden
por ahí - im Land

paises adheridos a la UE recientemente - neue EU-Länder/ EU-Mitgliedsstaaten

desempleado - arbeitslos
devengar - einbringen, beziehen
la ayuda social conocida como "Hartz IV" - Hartz IV

Bild Athen (da wo ich sein müsste), Imágen Atenas (donde debería estar), Εικόνα Αθήνα (εκεί που θα `πρεπε να `μαι)

07.12.2008

Die Finanzkrise gedolmetscht

Das war ein voller Tag! Wir haben sage und schreibe fünf Stunden lang Bilaterales Dolmetschen (Spanisch-Deutsch) geübt und dann gab es noch oben drauf Risiko und den Leipziger Tatort aus dem Körnerplatz. Morgen wird der Tag nicht voller, aber sicher stressiger. Damit ich kein schlechtes Gewissen kriege, werde ich mich jetzt noch ein wenig für die Mock-Konferenz morgen vorbereiten. Das Thema ist die Finanzkrise (laaaangweilig). Also hier ein paar Vokabeln, die ich für meine Arbeit morgen in der Kabine gerade zusammenstelle. Morgen werde ich zum ersten Mal versuchen aus dem Deutschen als Relais-Sprache ins Spanische zu dolmetschen. Das kann heiter werden.

Hier kommen einige Vokabeln zur Vorbereitung. Ihr könnt sehr gern euren Senf dazu geben.

Danke an Jota für den Tipp.

Finanzkrise - crisis financiera
absehbar - previsible
Auswirkung(en) - efecto(s), influencia, repercusión, efectaciones
Wirtschaft und Menschen - economía y gente
Bauwirtschaft - (sector de la) construcción (civil)
Podiumsdiskussion - mesa redonda
Schlusswort - colofón
der Kleine Mann - el hombre de a pie
Auswirkungen auf etwas haben - repercutar en

las construcciones - der Bau, das Baugewerbe
concesión de créditos - Kreditbewilligung, Kreditgewährung
empresas de la construcción a nivel internacional - international tätige Baufirmen
manifestaron - meldeten
ha afirmado - gab an
conceder - gewähren
el pago de facturas - die Begleichung von Rechnungen
las modalidades de pago - Zahlungsmodalitäten
recesión - Rezesion
Europa Central - Mitteleuropa
afectado, -a - betroffen
el paro - die Aussetzung

Rückgang des Absatzes - Disminución de las ventas
Personaleinstellungen - empleo

alza - Erhöhung

Übernahmestrategien - estrategias para la entrega
der Absatz - las ventas
Rohbau - construcción bruta
Ausbau - montaje
Rohstoffe - materias primas

la adquisión de clientes - die Kundenakquise
el consorcio - Konsortium, Konzern

Baukredit - crédito de construcción
Bauland - solares
Bauunternehmer - contratista de obras

Bild Athen (da wär' ich lieber) - Imágen Atenas (donde me gustaría estar)- Εικόνα Αθήνα (εκεί που θά 'θελα νά 'μαι)

06.12.2008

Ella - Sie - Eκείνη

Me alegro leer un microrrelato de mi amiga Clara Fernández Fernández que vive en Málaga. Clara tiene 22 años y estudia traducción de español, inglés, francés y griego en la Universidad de Málaga. Ha estudiado también en Bruselas. Clara escribe desde hace años.

Ich freue mich eine Kurzerzählung meiner Freundin Clara Fernandez Fernandez zu lesen. Clara lebt in Malaga, Andalusien und ist 22 Jahre alt. Sie studiert Übersetzen Spanisch, Englisch, Französisch und Griechisch an der dortigen Universität und hat auch in Brüssel studiert. Clara schreibt seit Jahren.

Διαβάζω με χαρά ένα μικρό διήγημα της φίλης Κλάρα Φερνάντεθ Φερνάντεθ που ζει στη Μάλαγα, στη νότια Ανδαλουσία και σπουδάζει μετάφραση ισπανικά, αγγλικά, γαλλικά και ελληνικά. Η Κλάρα έχει κάνει σπουδές και στις Βρυξέλλες και γράφει εδώ και κάποια χρόνια.

Εικόνα Λιόσπορος, Αθήνα-Ψυρρή, Imágen Liósporos Psirí, Atenas, Bild Liosporos Athen-Psirri
__________________


-->
ELLA
Ella vive la vida intensamente. Cuando está triste, su pesar es el más profundo de los pesares. Y no lo esconde. Cuando es feliz, salta literalmente de alegría. Y así lo muestra.

Ella canta sus emociones a viva voz. Sus llantos y gemidos son los más conmovedores que he oído jamás. Su alegría trae la luz a un día sombrío.

Ella siente curiosidad por todo. Todo lo mira. Sus ojos, siempre nuevos, persiguen cada mota de polvo, cada trozo de mundo insignificante.

Ella quiere a pocas personas. El amor no es para derrocharlo. Pero su afecto es incondicional, el más sincero, el más puro sobre la faz de la tierra.

Ella teme la soledad. Sabe que nada es más cálido que un hogar, y ella detesta el frío. No le gusta ir sola por la calle, nunca se aleja demasiado de las personas. No quiere volver a sentirse sola nunca más.

Ella no esconde nada. No tiene miedo a enseñar su cuerpo. Se muestra tal cual es. Sin embargo, teme a quienes se acercan, atraídos, a estudiarlo. Ha vivido malos ratos por culpa de esos individuos, eso sin duda. Pero es inocente, y guarda con celosía su virginidad.

Ella no ha recorrido el mundo, como yo. Pero sabe lo que quiere. No necesita buscarle sentido a la vida. Es sabia y halla el equilibrio en la rutina de su día a día, viviendo cada momento sin preocuparse por el siguiente.

Cuando la observo, pienso que perdemos el tiempo. Disfrazamos las emociones, nos vestimos cada día de preocupaciones absurdas. Yo quiero vivir intensamente, como ella, como mi perra.

04.12.2008

Πολλά νέα και παλιά-Alte Neuigkeiten

Ελπίζω να μην έχει ανησυχήσει κανείς σας που δεν έχω γράψει πάλι τόσον καιρό. Είμαι καλά, απλά έχω ένα κάρο δουλειές στη μέση. Μόνο ένα πράγμα τέλειωσα τις τελευταίες μέρες. Πήρα ένα μέρος του πτυχίου στα χέρια μου ένα χρόνο μετά: Πανεπιστήμιο Λειψίας, Θεωρητική Γλωσσολογία, Μέσος βαθμός 1,1 (πολύ καλά), Λειψία, 26.11.2007.

Κάτι να μου τονώσει το ηθικό κι ας είναι και παλιό ... το νέο. Το κόλλησα στον τοίχο στο γραφείο να το βλέπω και να παίρνω κουράγιο.

Περισσότερα νέα βρίσκετε στη δεξιά στήλη του ιστολογίου.
___________

Ich hoffe niemand macht sich um mich Sorgen. Es geht mir nämlich gut, ich habe keine Ergebnisse zum Hineinstellen. Eine Sache ist in den letzten Tagen doch fertig geworden. Ιch habe eine Bescheinigung für einen Teil meines Diploms erhalten: Universität Leipzig, Allgemeine Sprachwissenschaft Magistra im Nebenfach, (Durchschnitt) Fachnote 1,1 (sehr gut), Leipzig, 26.11.07.

Auch wenn die Neuigkeit ein Jahr alt ist, hat sie heute mir etwas Motivation gegeben. Die Bescheinigung hängt jetzt über dem Schreibtisch.

Ihr findet mehr Neuigkeiten an der rechten Spalte des Blogs.

Bild Südvorstadt, Leipzig, Εικόνα, σπίτι, Λειψία

22.11.2008

Voll drin!

Weblog: Oft kommt es im Studium vor, dass mensch sich voll 'raus fühlt. Wie ist es bei dir gerade?
Elan: Hmmm. In unserem Institut habe ich viele Leute getroffen, die sich so fühlen. Aber mir geht es zur Zeit doch recht gut. Erstaunlich!
Weblog: Warum meinst du ist es so?
Elan: Mehrere Faktoren spielen dabei eine Rolle. Ich meine, dass der entscheidende Faktor ist, dass das Studium jemandem vermiest wird.
Weblog: Nein, ich meinte, warum geht es dir nicht so?
Elan: Achso. Ich glaube, weil ich mich mit allen Mitteln selbst zu motivieren versuche. Das geht, wenn sich zum Beispiel Gleichgesinnte selbst helfen. Ich bin mittlerweile froh, dass es meine KommilitonInnen gibt und lasse mich vom ersten Eindruck unter den Bedingungen einer kompetitiven Klasse nicht mehr beeinflussen. Zusammen lernt sich schließlich besser.
Weblog: Sprichst du von deiner Lerngruppe?
Elan: Auch. Ich habe in diesem Semester einen sehr intensiven Kontakt mit meinen LeidsgenossInnen und das tut gut. Das war an der Uni Malaga etwas, was mir richtig gefiel. Jetzt habe ich einen intensiven und lernorientierten Kontakt auch an der Uni Leipzig. Also nach der Dolmetsch-Lerngruppe, einige Motivationsgespräche und das kurze Eintauchen in die feministische Übersetzungswissenschaft fühle ich mich zwar müde, aber sehr zufrieden mit dem heutigen produktiven Tag.
Weblog: Sehr schön. Steht noch etwas für heute an?
Elan: Etwas Schönes: Ich werde mich für meine Theatergruppe vorbereiten. Ein Einakter namens Der Prozess von Orpheus und Euridike von Jorgos Skurtis ist dran.
Weblog: Dann möchte ich dich nicht weiter aufhalten, und bedanke mich für dieses Selbstgespräch.

Bild Die Straßen von Leipzig, Εικόνα Οι δρόμοι της Λειψίας

21.11.2008

Üben, üben, üben..

Diese Woche habe ich wieder an den Dolmetsch-stunden von Krüger und Rodríguez teilgenommen. Beim Dolmetschen kommen ganz neue Fehler zu Stande. Wie schaffe ich das bloß? Einige Fehler entstehen, während ich versuche lange Satze zu bilden, viele tolle Konnektoren zu benutzen, und praktisch recht unnatürlich, fast druckreif zu sprechen. Also habe ich mir den Tipp meiner Dozentin zu Herzen genommen und habe heute Abend neben dem Entspannen vorm Fernseher vom Blatt übersetzt. Nach 9 Stunden Uni war ich zu nichts weiter fähig.
Ich habe die Übersetzung vom Blatt verschriftlicht und füge sie hier hinzu. Es handelt sich um ein Interview zur politischen Werbung. Falls euch Fehler ins Auge springen, gebt Bescheid. Das Interview auf Deutsch findet ihr hier.

Nachtrag 03.12.08: A, vielen Dank für die Korrekturen.

Übersetzung vom Blatt (verschriftlicht) - Traducción a la vista (escrita después, corregida por A, muchas gracias):

- Señor Turner, usted dice que la publicidad representa la situación de un país.¿Qué imagen está dando Alemania?
- Un país al que le importa mucho el precio. En una revista regional es casi imposible encontrar un anuncio que no se centre en el precio. Da igual que se trate de una chuleta, de un coche o de un taladro.

- El país está muy mal, ¿o qué?

- No, todo lo contrario. La oferta es tremenda. Los países pobres no producen tantos anuncios como Alemania. Solo donde hay dinero hay publicidad para gastarlo. En una de las más importantes revistas semanales dijo un ex canciller que lo que hoy en día se considera pobreza extrema, antes era prosperidad. Hoy en día tenemos muchos deseos y una competición para cumplirlos.
- Usted hizo unos anuncios de mucho éxito, pero nunca para un partido. ¿Por qué no?

- Quizás, porque en nuestra agencia no nos hemos puesto de acuerdo cuál sería el mejor partido. Tenemos miembros de los Verdes, del Partido Social-demócrata, del Cristiano-demócrata y seguro que también de los Liberales.
- ¿El publicista no es un mercenario que hace publicidad para un yogur independiemente de su opinión sobre él?
- Sí. Se puede hacer publicidad para un yogur, aunque no le guste tanto como otros productos.
- Entonces, ¿por qué tiene un papel la preferencia personal por un partido?
- A los que no están interesados en la política, puede que no les importe tanto, pero además ellos no son de gran ayuda. Y a los que sí están interesados en la política, se guían por la convicción personal.

Bild Doppeldecker in Berlin, Εικόνα λεωφορείο στο Βερολίνο

16.11.2008

Medienrezeption: Waldbrände in Griechenland

In den vorigen Beiträgen war zu lesen, dass ich die Diplomteil-prüfung vom letzten Jahr (Übersetzen Griechisch-Deutsch - Zeit: 2 Stunden) ausgewertet habe. Der Vollständigkeit halber, und damit ich einen Text weniger in meiner Ablage habe, bekommt ihr hier die ganze Übersetzung. Es handelt sich um einen Auszug aus einem Artikel von Kosmas Vidos in ViMagazino vom September 2007. Leider habe ich nicht das Original online gefunden, um es hier zu verlinken. (Wenn euch etwas auffällt, wäre ich um einen Kommentar, wie immer, dankbar. Die Anführungszeichen und Gedankenstriche sind leider bei Blogger nicht richtig eingestellt, also bleiben sie auch in diesem Beitrag falsch).

Kosmas Vidos:

Diese Tage erlaube ich mir eigentlich nur(,) über die verheerenden Waldbrände zu schreiben. Wenn ich es nicht tun würde, würde dieser Artikel wirklichkeitsfern wirken. Er würde in die gleiche Kategorie wie die Nachrichtensendungen des griechischen Fernsehsenders Star fallen, der lieber über die Hochzeit eines brasilianischen Supermodels berichtet, während ganz Griechenland in Flammen steht. Warum muss sie denn ausgerechnet jetzt heiraten, wenn die Frauen in den abgebrannten Dörfern doch kein Kleid mehr für die Hochzeit haben? Einige haben indessen für die Verschiebung der Parlamentswahl plädiert. Kein Politiker hat jedoch die Verschiebung der Hochzeit der brasilianischen Schönheit gefordert. Noch ein Beweis, dass der Staat nichts tut! Und was war das, was wir noch vermissen? - Der heilige Hain von Olympia. Klar, wenn wir ein geschärftes Umweltbewusstsein gehabt hätten, wenn wir also begriffen hätten, dass alle Wälder Griechenlands heilig sind, wäre Olympias heiliger Hain, wie auch alle anderen Wälder, unversehrt geblieben. Wir haben jedoch bedauerlicherweise unsere Wälder vernachlässigt. Wir haben ihnen nicht genügend Beachtung geschenkt. Es gleicht jetzt einer absoluten Unverschämtheit(,) klagend und schimpfend in den Medien aufzutreten, nachdem wir die Natur über Jahre so geschändet haben. Wir allein haben dieses Unheil verursacht. Wir sind diejenigen, die in der Missgunst der Stunde dem Feuer erlaubten(,) sich zu entfachen, stärker zu werden und alles zu verwüsten. Wir haben jahrelang durch unser Tun auf diese Katastrophe hingearbeitet. Und wir haben es geschafft.

Das ist damit gemeint, wenn die Leute sagen, wir, Griechen, könnten vereint Wunder vollbringen. Gemeinsam und eigenhändig haben wir unsere Natur zerstört. Wir haben die Wälder zu Müllhalden umfunktioniert und sie illegal bebaut. Einige meiner Bekannten baten, nachdem ihr Haus abgebrannt war, ihre Nachbarn nachdrücklich aus Angst vor neuen Bränden, ihre Grundstücke vor Trockenlaub zu befreien. "Was kümmert dich mein Trockenlaub?", hatte ein typisch schroffer griechischer Nachbar prompt erwidert. "Ich kann auf meinem Grundstück tun und lassen, was ich will! Das ist mein Trockenlaub und ich kann es sogar verbrennen, wenn ich Lust dazu habe", meinte er. Letzteres wurde jedoch nicht mehr nötig, da haben andere vor ihm dafür gesorgt. Sie haben sowohl sein Trockenlaub(,) wie auch, wie der Zufall es so will, sein Haus angezündet.

Unglücklicherweise kennt das Feuer keine Unterschiede und so sind samt dem Hause unseres stolzen Neugriechen auch mehr als 300 arme Tiere eingeäschert worden.

Bild verbrannte Erde in Papagu, Attika 03/08, Εικόνα Καμμένα στου Παπάγου, Αττική 03/08

15.11.2008

Präpositionen und weitere Problemchen

Präpositionen und ihre Kniffligkeiten:

  • mit Dativ (und nicht mit Genitiv):

fern, mitsamt, nächst, samt, zunächst, zuwider

Unglücklicherweise kennt das Feuer keine Unterschiede und so sind samt dem Hause unseres stolzen Neugriechen auch seine mehr als 300 armen Tiere eingeäschert worden.

  • aus Angst vor/um etwas (= Grund, Anlass, Ursache)
  • vor Angst um etwas (=Beweggrund, Ursache)

Meiner Meinung nach wäre vor Angst vor auch grammatisch, aber stilistisch aufgrund der Doppelung nicht gelungen. (Wie seht ihr das eigentlich?)

Einige meiner Bekannten baten, nachdem ihr Haus abgebrannt war, ihre Nachbarn nachdrücklich aus Angst vor Bränden, ihre Grundstücke von Trockenlaub zu befreien.

Wie ich bereits im vorigen Beitrag erwähnt habe, ist es auffällig, dass wenn wir uns beim Übersetzen auf die Lösung eines Problems fokussieren (hier hatte ich wahrscheinlich Probleme, die Syntax des griechischen Satzes auf Deutsch entwirrt wiederzugeben - siehe voriger Beitrag - dieser Satz hat es echt in sich), andere Probleme nicht beachten oder während der Korrektur dann nicht mehr die Zeit dafür haben es zu tun. Also die einzige Lösung, um Fehler zu vermeiden, ist üben, üben, üben, und meiner Meinung nach zwischendurch die Fehler analysieren.

Kommen wir nun zu einigen feineren Sachen:

in vs. auf

Ich kann auf meinem Grundstück tun und lassen, was ich will!

In wäre, meines Erachtens, auch möglich, jedoch deutlich seltener.


Als Letztes behandeln wir eine gemeine Falle:
  • indirekte Rede
Ausnahmsweise sollte man bei der indirekten Rede nicht Konjunktiv I in Schrift nicht verwenden, wenn es nicht vom Indikativ zu unterscheiden ist, sondern Konjunktiv II.

Also,

Das ist damit gemeint, wenn die Leute sagen, die Griechen könnten Wunder vollbringen. (Konjunktiv II statt können Konjunktiv I und Indikativ zugleich)

aber

Das ist damit gemeint, wenn die Leute sagen, der Grieche könne Wunder vollbringen. (Konjunktiv I)

Das war 's für heute. Ich war zwar nicht sonderlich produktiv, aber ab und zu ist es nicht zu vermeiden. Gute Nacht!

Bild Neues Rathaus, Leipzig 08/08, Εικόνα Νέο Δημαρχείο, Λειψία 08/08

Passivkonstruktionen: Hier wird aufgepasst!

Ich werte weiter meine letztjährige Übersetzungs-klausur (Griechisch-Deutsch) aus, damit irgendwann typische Fehler aufs Minimum reduziert werden können. Gestern schrieb ich einen ersten Beitrag dazu. Heute mache ich mit verkorksteren Fehlern weiter:

Passivkonstruktionen:
  • Intransitive mit Passivbedeutung vs. transitive Verben in Passivform, bzw. Bedeutungsvariationen zwischen Vorgangs- und Zustandspassiv:
Einige meiner Bekannten baten, nachdem ihr Haus abgebrannt war [...] : intransitiv, Aktiv, Plusquamperfekt, Zustandspassiv (= durch Brand zerstört worden war)

und nicht

*Einige meiner Bekannten haben [gebeten gehabt], nachdem ihr Haus abgebrannt wurde [...]:
transitiv, Passiv, Präteritum, Vorgangspassiv (= in Brand gesteckt wurde)

Hinzu kommt das Vorzeitigkeitsproblem der Konjuktion. Wie Wilss (1988) beschreibt, wenn wir bereits mit einem Problem (in der Übersetzung) zu kämpfen haben, werden andere Probleme zumindest bei Seite geschoben. Diesmal die Vorzeitigkeitskonstruktion, die auch noch durch die Entfernung des zweiten verbalen Gliedes (Nachstellung des Partizips), völlig daneben gegangen ist. Also schauen wir uns die

Vorzeitigkeitskonstruktionen:

  • nachdem
Ausdruck von Vorzeitigkeit:

Das Verb im Hauptsatz wird in einem Nachtempus wiedergegeben, wenn das Verb im Nebensatz perfektiv ist. (Bei imperfektiven Verben kann im Hauptsatz auch dasselbe Tempus stehen, was ich hier nicht behandeln werde):

nachdem + Plusquamperfekt -> Hauptsatz in Präteritum:

Einige meiner Bekannten baten, nachdem ihr Haus abgebrannt war [...] : intransitiv, Aktiv, Plusquamperfekt, Zustandspassiv (= durch Brand zerstört worden war) -> Hauptsatz in Präteritum

Einige meiner Bekannten baten, nachdem ihr Haus abgebrannt worden war [...]
transitiv, Passiv, Plusquamperfekt, Vorgangspassiv (= in Brand gesteckt worden war) -> Hauptsatz in Präteritum

nachdem + Perfekt -> Hauptsatz in Präsens oder Futur I

Einige meiner Bekannten bitten, nachdem ihr Haus abgebrannt ist [...]
intransitiv, Aktiv, Perfekt, Zustandspassiv (= durch Brand zerstört worden ist) -> Präsens

Einige meiner Bekannten bitten, nachdem ihr Haus abgebrannt worden ist [...]
transitiv, Passiv, Perfekt, Vorgangspassiv (= in Brand gesteckt worden ist) -> Präsens

Einige meiner Bekannten werden [bitten], nachdem ihr Haus abgebrannt ist [...]
intransitiv, Aktiv, Perfekt, Zustandspassiv (= durch Brand zerstört worden ist)
-> Futur I

Einige meiner Bekannten werden [bitten], nachdem ihr Haus abgebrannt worden ist [...]
transitiv, Passiv, Perfekt, Vorgangspassiv (= in Brand gesteckt worden ist) -> Präsens.

Bild Liosporos Athen-Psirri, Εικόνα Λιόσπορος, Αθήνα-Ψυρρή

Kommaregeln und weitere Fehlerquellen

Ich habe letzten Januar meine Diplom-prüfungen im Nebenfach Übersetzen Deutsch-Griechisch geschrieben. In der Teilprüfung Allgemein-sprachliches Übersetzen Griechisch-Deutsch habe ich einen Abschnitt aus einem Artikel von Kosmas Vidos aus dem ViMagazino übersetzt.

Erfreut bin ich darüber, dass ich mit etwas Mühe einige Fehler unter normalen Umständen ca. ein Jahr später weniger oft mache. Zum Beispiel:

Kommafehler:
  • Einschübe mit wie auch nicht mit der Konstruktion sowohl..., wie (als) auch verwechseln
[...], dass alle Wälder Griechenlands heilig sind, wäre Olympias heiliger Hain, wie auch alle anderen Wälder, unversehrt geblieben.

Sie haben sowohl sein Trockenlaub (,) wie auch, wie der Zufall es so will, sein Haus angezündet.

Zusammen- und Getrenntschreibung:
  • dieselbe vs. die gleiche
(und überhaupt: dieselbe für Individuen verwenden, die gleiche für Kategorien, Klassen, Gattungen)

Er würde in die gleiche Kategorie wie die Nachrichtensendungen des griechischen Fernsehsenders Star fallen.

Morgen schreibe ich vielleicht weitere Fehler auf. Bis dahin, gute Nacht.

Bild Mohn in Athen, Εικόνα Παπαρούνα στην Αθήνα

14.11.2008

Μια χούφτα αστέρια

Δεν αντέχω άλλο την αναμονή αποφάσεων, την παραμονή στο ίδιο μέρος και την επιμονή διαφόρων ηλιθίων.

Πειθαρχία και αυτοσυγκέντρωση είναι η μόνη μου διέξοδος.

Η μουσική είναι ό,τι καλύτερο, όταν χρειαζόμαστε ενέργεια. Σας αφήνω με τον Κουβανό Πόλο Μοντανιές και το τραγούδι Un montón de estrellas που πρωτοάκουσα ένα μήνα μετά το θάνατό του, το 2002. Αν το έχει κανένας, ας μου το στείλει, γιατί δεν το έχω μαζί μου.

Προσθήκη 18.11.08: Δέλτα, σε ευχαριστώ που μου το έστειλες.

10.11.2008

Es gibt keinen längeren Hebel

Ich brenne darauf anderen Prüflingen zu helfen zu ihrem Recht zu kommen. Als Mitglied verschiedener Prüfungsausschüsse der Universität Leipzig habe ich es bis jetzt auch gemacht.

Auf jeden Fall, wenn ihr Probleme habt, fragt nach und vor allem gebt nicht klein! Meistens wird damit gerechnet, weil ihr weniger Zeit und Mittel habt und die Gegenseite (eure PrüferInnen) objektiv am längeren Hebel sitzt (oder es so zu sein scheint).

Also lasst euch nicht von der Fassung bringen, bleibt sachlich, und auch noch freundlich, wenn es geht, und pocht entschieden auf euer Recht. Es wird schon.

Bis dahin gibt es etwas Musik, eins meiner Lieblingslieder: Chris Isaak und Wicked Game. Es gibt nicht viel Musik aus den 80ern, die ich sowohl damals als auch heute toll finde. Die Platte Wicked Game ist definitiv eine von den wenigen der 80er, die ich richtig gut finde.


08.11.2008

Konzentriere dich auf deinen Skopos, honey!

Mein Skopos sind die Abschluss-prüfungen dieses Semester. Im Moment sehe ich nur die Prüfung in Übersetzungs- wissenschaft für machbar. Auch wenn der Prüfer auf die Frage "was soll ich lesen, geben Sie mir eine Literaturliste" meinte "alles", denke ich, dass ich dieses "alles" gut bewältigen werde.

Letzte Woche habe ich mich mit dem Thema Interferenz und Übersetzung beschäftigt. Ich habe dazu ein Dossier geschrieben. Da ich aber noch einige Verbesserungen vornehmen möchte, stelle ich es hier noch nicht zur Verfügung.

Gestern habe ich mich ein wenig auf die zwei nächsten Themen vorbereitet: Funktionale Übersetzungswissenschaft und Skopostheorie.

Ich habe mir vorgenommen das Maximum aus dieser Prüfung 'rauszuholen, daher wird alles, was ich lese, aufbereitet.

Weiter unten kommt eine Zusammenfassung von dem Einführungsartikel von Didzar, Dilek: Skopostheorie. In: Snell-Hornby, Mary et al: Handbuch Translation. Tübingen: Stauffenburg, 1999. Man sollte immer mit einer Einführung beginnen, nicht?

Die Skopostheorie ist eine allgemeine Theorie der Translation. Sie hat als Grundlage einen funktionsorientierten Ansatz. Der Schwerpunkt wird auf das Ziel des translatorischen Handelns gelegt.

Das oberste Primat der Translation ist das Ziel des translatorischen Handelns, das mit dem Begriff Skopos zum Ausdruck kommt. Die Gestaltung des Translationsvorgangs und die Form des Translats werden vom Skopos durch die TranlatorIn bestimmt. Das von der TranslatorIn intendierte Ziel muss nicht mit der Funktion des Translats in der Zielkultur übereinstimmen. Die Berücksichtigung der Funktion des Translats in der Zielkultur soll jedoch von der Professionalität der TranslatorIn bezeugen. Die Überlegungen zur Übereinstimmung des intendierten Ziels und der Funktion des Translats werden prospektiv auf die Zielkultur und den Skopos bezogen.

Die Skopostheorie ermöglicht einerseits die Erklärung der Vielfalt von Translationsphänomenen. Sie bietet ein explikativ-deskriptives Instrumentarium. Andererseits ist sie als praxisorientierter Ansatz zu verstehen. Sie ist demnach eine Theorie, die sowohl deskriptiv als auch präskriptiv zu verstehen ist.

In der Skopostheorie wird von einer TranslatorIn ausgegangen, die die Entscheidungskompetenz besitzt und demnach frei entscheiden kann. Unter dieser Kompetenz ist die Bewusstmachung des Handlungsrahmens der TranslatorIn einzuordnen. Die Freiheit wiederum beruht auf einer durch den Skopos begründbaren bewussten Entscheidung.

Innerhalb der Skopostheorie wird die Existenz einer textimannenten Bedeutung negiert. Die RezipientIn wird zur ProduzentIn.

Bild Panoräa in der Südvorstadt, Leipzig- Εικόνα Πανωραία στη Λειψία

07.11.2008

Sie kritisieren? Sie Anti, Sie!

Obamania hält an. Meldungen und Artikel, die distanziert, objektiv und journalistisch wirken sollen, sind auf der ersten und zweiten Seite zu lesen. Man muss etwas genauer hingucken, um die Übertreibung, Euphorie, Nähe und Subjektivität herauszulesen. Im Artikel von Andrian Kreye auf der zweiten Seite der Süddeutschen mit dem Titel Noch einmal mit Gefühl lesen wir beispielsweise Folgendes: "So wird Obamas Sieg aber auch zu einem derart emotionalen Ereignis, das selbst die Massen in Hochburgen des Antiamerikanismus wie Indonesien oder Deutschland zu kollektiven Gefühlsausbrüchen hinreißt." Ist das der Witz des Tages? Ich habe mich zumindest schlapp gelacht. Seit wann gilt Deutschland als eine "antiamerikanische Hochburg" oder überhaupt als antiamerikanisch? Ist der Autor so euphorisch, dass er nicht mehr weiß, was er schreibt? Oder ist er so ein eingefleischter Philoamerikanist, dass er jegliche Unzufriedenheit oder Kritik der Menschen in Deutschland als antiamerikanische Propaganda einstuft? Herr Kreye, haben Sie überhaupt eine Ahnung, was Antiamerikanismus ist und welche Länder von der CIA, dem FBI und dem State Department als antiamerikanisch und gefährlich für amerikanische BürgerInnen eingestuft sind? Da ich mir nicht vorstellen kann, dass auf der zweiten Seite der Süddeutschen so etwas Unwahres, nicht Recherchiertes stehen kann, kann es nur heißen: Wer die USA kritisiert ist ein Antiamerikanist (und ab Obama umso mehr). Bei der Vorstellung ist mir das Lachen vergangen.

Da höre ich lieber Musik und zwar von einer meiner Lieblinge aus den USA und überhaupt: Nancy Sinatra, mit dem Klassiker von Lee Hazlewood aus dem Jahre 1966: These Boots Are Made For Walking.

06.11.2008

Alles wird gut

Es ist fast Wochenende, zumindest für mich. Diese Woche habe ich viel geschafft und ich bin sehr zufrieden. Ich hatte vor morgen und am Samstag noch zwei Blockseminare zu Textlinguistik und Lexikografie zu besuchen, ich glaube aber, dass ich nicht die Zeit dazu haben werde. Schließlich muss ich am Wochenende die Stunden der ganzen Woche vorbereiten. Alle Stunden sind sehr vorbereitungsintensiv.

Ich bin etwas verunsichert, was meine Zukunftspläne betrifft. Es ist schwierig herauszufinden, was ich am besten kann und womit ich am meisten weiterkommen würde. Ich glaube jedoch, dass ich noch etwas Zeit brauche, um eine definitive Entscheidung zu treffen. Ich arbeite trotzdem so weiter, als ob ich die Entscheidung getroffen hätte. Ich glaube, dass das eine gute Entscheidung ist. Wir werden sehen.

Bis dahin empfehle ich euch etwas Lektüre, wie immer an der rechten Leiste des Blogs oder auch im Forum Recht. Ich schreibe ein anderes Mal mehr über diese Zeitschrift.

05.11.2008

Schreiben, schreiben, schreiben

Erstaunlicherweise habe ich heute einen 10.500zeichenlangen Artikel zum Hochschulzugang für ausländische StudienbewerberInnen geschrieben, obwohl ich dachte, dass ich nach dem 17stündigen Schreibmarathon vom Sonntag (ein zwölfseitiges Dossier zum Thema Interferenz und Übersetzung) und das siebenstündige Korrekturlesen fürs Reisebarometer am Montag nichts mehr schreiben könnte. Ich habe mich damit völlig überrascht. Ich will nicht sagen, dass ich darüber glücklich bin unter Druck zu funktionieren, aber es gibt wahrlich Schlimmeres.

Jetzt kann ich aber nichts mehr schreiben und ich glaube, das wird sich auch in den nächsten Tagen nicht ändern. Ich muss wieder meine Unterrichtsstunden vor- und nachbereiten, denn ich habe Einiges verpasst, was ich dringend nachholen muss.

Ich habe solange eine große Bitte an euch: Macht mich auf Fehler in meinen Texten aufmerksam, ich entdecke nämlich ständig welche und verzweifle. Ich darf sie auf keinem Fall bis zu den Abschlussprüfungen im Februar mitschleppen.

Also bald schreibe ich wieder etwas Inhaltliches (versprochen!), bis dahin eine gute Wahlnacht und ein wenig Musik.

30.10.2008

Translatorische Interferenzen

Auch diese Woche habe ich noch keine fertigen Ergebnisse zum Hineinstellen. Ich bereite ein Dossier zu translatorischen Interferenzen vor, arbeite nebenbei in der Markt- und Sozialforschung, warte auf die Beschlüsse des Prüfungsausschusses... Ach, doch! Eine Sache ist neu, mein Projekt für nach dem Studium wurde als förderungswürdig eingestuft. Das bedeutet zwar noch gar nichts, aber es ist erstmal ein Anfang und eine geöffnete Perspektive.

Etwas, was zwar auch nicht neu ist, aber sehr schön, ist der Kontakt zu einigen meiner KommilitonInnen: Ich habe manche Leute kennengelernt oder wieder gesehen, die ich sehr nett oder sogar interessant finde und das ist richtig motivierend. Ich kann mich ein wenig austauschen und werde unterstützt. Außerdem ist es auch schön, wenn ich mal auch wieder helfen kann.

Sobald ich etwas Fertiges habe, dann stelle ich es hier 'rein. Bis dahin lest an der rechten Blogspalte, was meine Freundinnen und Freunde schreiben, oder was ich gerade gelesen habe, nämlich Beiträge zu: Übersetzungswissenschaft, kontrastiven Linguistik, Nachrichten, Hochschulpolitik.

Bild Geburtstagsküche Leipzig 2008

25.10.2008

Relaxend übertouristisiert...

Ich habe viel zu berichten, aber noch von keinen richtigen Ergebnissen, daher nur ein kurzer Zwischenstand:

Ich arbeite: Ich lerne dabei extrem idiotische jedoch offensichtlich verwendete Ausdrücke, wie relaxend oder übertouristisiert, und mache mich mit den Vorurteilen der Deutschen gegenüber den PolInnen bekannt -> siehe vorherige Arbeitsbeiträge Sozial- und Marktforschung.

Ich lerne: Ich probiere mich zum ersten Mal in Simultandolmetschen aus und komme einfach ins Gesamt nicht mit der Vorbereitung meiner vielen Stunden hinterher. Ich führe ein Zeitprotokoll und werde dann bald Einsparungen vornehmen. Zur Zeit versuche 13 SWS Dolmetschen (zu viel?), 6 SWS Übersetzen (zu wenig?), 4 SWS Jura (viel zu einfach), 6 SWS Übersetzungswissenschaft (zu viel?), 2 SWS Literaturwissenschaft (prüfungsvorbereitend), 2 SWS Landeskunde (etwas leichte Kost nebenbei), 1 SWS Wissenschaftliches Schreiben (zur eigenen Motivation) und ein paar Blockseminare Übersetzungswissenschaft unter einem Hut zu bringen.

Ich schreibe: Politik muss sein, verdammt. Sonst verkümmere ich.

Ich erhebe das Haupt: Unvermeidbar.

Und ich verbringe Zeit mit meinen Freunden, ich spiele, ich lese zum Spaß, ich räume weiter mein noch nicht ganz fertiges Zimmer auf (-> siehe Umzug) ich fahre Rad, ich höre Musik.

Mir geht es sehr gut und bald sicher noch besser. Dann berichte ich wieder von Ergebnissen.

Bis dahin könnt ihr gern mein Leseangebot an der rechten Spalte des Blogs annehmen. Ich habe zwei Blogs zum ersten Mal gelesen (also von meinem Freund Em und einen Bekannten namens Te) und empfehle sie schön weiter.

Das war 's für heute. Die Albertina erwartet mich, wie auch die Werke von:

Arndt, Erwin (1962) Luthers deutsches Sprachschaffen... (UB)
Bastian, Sabine (1997) Contacts du langue... (UB)
Bastian, Sabine (1997a) Stilistische Probleme...
Beeby, Lonsdale (1996) Traducción inversa... (google books)
Bülow, Edeltraud (1996) In zwei Sprachen leben... (DB)
Carbonelli i Cortés (1997) Traducir al otro... (nicht auffindbar)
Eckkrammer, Eva M. (1996) Literarische Übersetzung... (UB)
Fernández Casas, María Xosé (2002) ... (DB)
Gnilka, Joachim/ Rüger, Hans Peter (1985) Die Übersetzung der Bibel... (DB)
Haßler, Gerda (2001) Übersetzung als Sprachkontakt... (UB)
Keim, Lucrecia (1994) Interkulturelle Interferenzen... (DB)
Maletzke, Gerhard (1996) Interkulturelle Kommunikation... (UB)
Wolf, Michaela (1995) Interkultureller Transfer... (UB)

Die genauen Quellenangaben erscheinen, dann wieder rechts, unter Gelesen, wenn sie tatsächlich auch alle gelesen sind.

Bild Likavitos (Lykabettus), Athen 2008- Εικόνα Λυκαβηττός, Αθήνα 2008