22.11.2008

Voll drin!

Weblog: Oft kommt es im Studium vor, dass mensch sich voll 'raus fühlt. Wie ist es bei dir gerade?
Elan: Hmmm. In unserem Institut habe ich viele Leute getroffen, die sich so fühlen. Aber mir geht es zur Zeit doch recht gut. Erstaunlich!
Weblog: Warum meinst du ist es so?
Elan: Mehrere Faktoren spielen dabei eine Rolle. Ich meine, dass der entscheidende Faktor ist, dass das Studium jemandem vermiest wird.
Weblog: Nein, ich meinte, warum geht es dir nicht so?
Elan: Achso. Ich glaube, weil ich mich mit allen Mitteln selbst zu motivieren versuche. Das geht, wenn sich zum Beispiel Gleichgesinnte selbst helfen. Ich bin mittlerweile froh, dass es meine KommilitonInnen gibt und lasse mich vom ersten Eindruck unter den Bedingungen einer kompetitiven Klasse nicht mehr beeinflussen. Zusammen lernt sich schließlich besser.
Weblog: Sprichst du von deiner Lerngruppe?
Elan: Auch. Ich habe in diesem Semester einen sehr intensiven Kontakt mit meinen LeidsgenossInnen und das tut gut. Das war an der Uni Malaga etwas, was mir richtig gefiel. Jetzt habe ich einen intensiven und lernorientierten Kontakt auch an der Uni Leipzig. Also nach der Dolmetsch-Lerngruppe, einige Motivationsgespräche und das kurze Eintauchen in die feministische Übersetzungswissenschaft fühle ich mich zwar müde, aber sehr zufrieden mit dem heutigen produktiven Tag.
Weblog: Sehr schön. Steht noch etwas für heute an?
Elan: Etwas Schönes: Ich werde mich für meine Theatergruppe vorbereiten. Ein Einakter namens Der Prozess von Orpheus und Euridike von Jorgos Skurtis ist dran.
Weblog: Dann möchte ich dich nicht weiter aufhalten, und bedanke mich für dieses Selbstgespräch.

Bild Die Straßen von Leipzig, Εικόνα Οι δρόμοι της Λειψίας

Kommentare:

Αlkimos hat gesagt…

Γιάσου Ελένη,

Σήμερα έπεσα τυχαία επάνω στο μπλοκ σου, ψάχνοντας κάποια πράγματα σχετικά με τον ανεκδιήγητο M. Martens της FAZ.
Πρέπει να σου εκφράσω τα συγχαρητήριά μου για την πολύ προσεγμένη και εμπεριστατωμένη σου δουλειά. Τα θέματα που επεξεργάζεσαι είναι όχι μόνο ευχάριστα από λογοτεχνικής πλευράς (και αισθητικής) αλλά πολλά τα βρίσκω πολύ σοβαρά. και άκρως σημαντικά, και ο τρόπος που τα προσεγγίζεις είναι και αντικειμενικός αλλά προπάντων υπεύθυνος.
Θα ήθελα να σε παρακαλέσω να μου επιτρέψεις να αναδημοσιεύσω κάποια από τα άρθρα σου και να συμβάλω στο να γίνει το μπλοκ σου ποιο γνωστό στην ελληνική μπλοκόσφαιρα.
Και πάλι συγχαρητήρια…

Eleni hat gesagt…

Αγαπητέ Άλκιμε,

σε ευχαριστώ για τα καλά σου λόγια.

Και βέβαια μπορείς να αναδημοσιεύσεις ό,τι σου φαίνεται ενδιαφέρον.

Χαιρετισμούς από την Ανδαλουσία

Ελένη